Pearl Technology Blog

Laurent Mager

Recent Posts

Hygienestandards für die Radiologie unter COVID-19

Posted by Laurent Mager on 30.03.2020 21:28:45

Die Geschwindigkeit der Ausbreitung von COVID-19 ist überwältigend und gleichzeitig ist es sehr interessant zu sehen, wie einfache Maßnahmen wie Händedesinfektion und -waschen zu den "Goldenen Regeln" für die Eindämmung des Virus werden.

Die Radiologie spielt eine bedeutende Rolle in unserem Gesundheitssystem und fast alle Patienten landen irgendwann in der Radiologie. Gegeben dieser grossen Bedeutung, fassen wir hier einige Hintergrundinformationen und Best Practices für Radiologieabteilungen im Zusammenhang mit COVID-19 zusammen. 

Read More

Topics: Radiology, Imaging, MRI, CT, Hygiene, desinfektion, covid

Das 1x1 der Patientenlagerung in Bauchlage

Posted by Laurent Mager on 10.03.2020 12:07:40

Zur Königsdisziplin der Patientenlagerung gehört es, die Patienten (häufig auch ältere oder bewegungseingeschränkte Personen) in Bauchlage bequem und stabil zu lagern. Denken wir beispielsweise an....

...Superman-Position bei Handgelenk- oder Ellenbogen-MRTs
...Mamma-MRT-Untersuchungen in Brustspulen
...Infiltrationen oder ähnliche Eingriffe an der Wirbelsäule

Read More

Topics: Training, Radiologie, Lagerung, MRT, Effektivität, Bewegungsartefakte, Superman-Position, Infiltration, Komfort, Mamma-MRT

Implementierung der Schoppen-MRT  in einem interdisziplinären Umfeld

Posted by Laurent Mager on 16.10.2019 08:45:32

MRT-Untersuchungen bei Neugeborenen sind keine Alltäglichkeit und stellen in vielerlei Hinsicht eine besondere Herausforderung für die Beteiligten aus der Radiologie, Neonatologie und Anästhesie dar.

Bisher werden Säuglinge für MRT-Untersuchungen häufig mittels Propofol-Infusion in Spontanatmung sediert und in seltenen Fällen intubiert und beatmet.

Um die potentiellen Risiken einer Sedierung/Anästhesie zu vermeiden, wird alternativ versucht, den Säugling im natürlichen Schlaf zu untersuchen. Bei diesen sogenannten Feed-and-Sleep oder auch Schoppen-MRTs wird dem Säugling kurz vor der Untersuchung eine Mahlzeit verabreicht und mittels einer adäquaten Lagerung und Immobilisierung ein erfolgreicher Untersuchungsablauf gewährleistet.

Der Erfahrungsbericht, von Dr. Friederike Prüfer, Leitende Ärztin Radiologie, gibt Einblicke in die Durchführung der Schoppen-MRT am Universitätskinderspital bei der Basel (UKBB) und die wesentlichen Aspekte die für eine erfolgreiche Implementierung beachtet wurden.

Read More

Topics: Radiologie, Lagerung, MRT, Effektivität, Bewegungsartefakte, Neonatolgie, Schoppen-MRT, Fallstudie